Donnerstag, 23. März 2017

Das avero Arbeitsplatzsystem für die Intralogistik

bott und Armbruster Engineering veranschaulichten auf der LogiMAT, wie Mitarbeiter in der Logistik und in der Produktion mit neuen Systemen für die Werkerführung effizient arbeiten. Planer und Entscheider fanden auf dem bott Stand innovative Lösungen für Fabriken mit Anlagen für die manuelle Montage mit gleichzeitiger Kommissionierung. Am Beispiel der avero Montagearbeitsplätze zeigte bott gemeinsam mit dem Kooperationspartner Armbruster Engineering Arbeitsprozesse bei der manuellen Fertigung eines Produkts.


Bereitstellungswagen und FIFO Regale sicherten den kontinuierlichen Nachschub und sorgten für eine zügige Materialzuführung an der Linie. bott und Armbruster Engineering integrierten auf der LogiMAT darüber hinaus ein führerloses Transportsystem FTS am avero Arbeitsplatzsystem. Dieses sorgte für den Materialnachschub mit Euronorm-Boxen und optimierte damit die logistischen Abläufe. Eine tragende Rolle spielte hierbei das ELAM-System von Armbruster Engineering. In die zentrale Steuerungssoftware ließen sich das FTS und die Schrauber am Montagearbeitsplatz anbinden.


„avero sorgt für Effizienz, Ergonomie und Sicherheit am Arbeitsplatz“, sagt Axel Theurer, zuständig für die Unternehmenskommunikation bei bott. „Die Ablagen am avero Arbeitsplatzsystem lassen sich ohne Werkzeug nach Bedarf ausrichten. Dies unterstützt die ergonomisch günstige Körperhaltung des Mitarbeiters. Schwenkrahmen positionieren Werkzeug und Material in den äußeren Greifbereichen links und rechts vom Mitarbeiter großflächig. Verdeckte Kabelhalter bündeln und fixieren die elektrischen Leitungen ordentlich, sicher und flexibel. Durch die Bürstenleisten können Kabel an jeder beliebigen Stelle aus dem Kanal herausgeführt werden.“


perfo Werkzeughalter und bottBoxen organisieren Werkzeug und Material am avero Arbeitsplatz effizient und ordentlich. Die bottBox ist eine standardisierte Materialbox, entwickelt für den Einsatz in der Industrie, in der Werkstatt oder im Servicefahrzeug. Die bottBox erhielt 2015 den iF Design Award und den Red Dot Award 2015 für ihr besonderes Design und ihre vielseitigen Eigenschaften.

http://www.armbruster.de

Donnerstag, 16. März 2017

bott Austria stattet Volkswagen Caddy für einen Tierarzt aus


Nachdem der österreichische Tierarzt Oliver Mascher bereits seit zwei Jahren zufrieden und erfolgreich einen Volkswagen Caddy mit bott vario Fahrzeugeinrichtung einsetzt, hat er sich nun von bott in einem zweiten Caddy die gleiche Einrichtung einbauen lassen. Er greift also gerne auf altbewährte Mittel zurück.


In der bott vario Fahrzeugeinrichtung mit einem Unterflurmodul finden sämtliche Medikamente, Verbandmaterial, Spritzen, Kanülen und zahlreiche andere Utensilien Platz und sind schnell griffbereit. Auf unwegsamen Straßen bleibt so alles fest an seinem Platz stehen. Für den sicheren Transport des Behälters mit flüssigem Stickstoff an der Heckklappe hat bott eine Sonderlösung nach dem Entwurf des Tierarztes konstruiert.

  

„Seit 22 Jahren mache ich diese Arbeit. Daher weiß ich genau, was ich brauche“, sagt Oliver Mascher. „bott hat die Einrichtungen exakt nach meinen Anforderungen zusammengestellt. Da in meinem zwei Jahre alten Cross Caddy bereits eine bott vario Fahrzeugeinrichtung drin ist, wusste ich genau, wie sie zu konfigurieren ist. Den neuen Caddy Alltrack habe ich von bott nun genauso ausstatten lassen. Besonders gut gefällt mir das Material und die Verarbeitung der bott vario Fahrzeugeinrichtung. Im täglichen Einsatz strapaziere ich die Einrichtung stark, trotzdem gab es noch keinerlei Schäden an der ersten Einrichtung.“

     

Freitag, 10. März 2017

bott beim Saisonstart der deutschen Rallye-Meisterschaft 2017

Auch 2017 unterstützt bott das TEAM PEUGEOT ROMO bei der Deutsche Rallye-Meisterschaft (DRM) als Sponsor. Die Saarland-Pfalz Rallye fand am vergangenen Wochenende, vom 3. bis 4. März 2017, in St. Wendel statt. Beim ersten Rennen der Saison erreichten Christian Riedemann und sein Copilot Michael Wenzel im 280 PS starken Peugeot 208 T16 den zweiten Platz.



Christian Riedemann und der neue Copilot Michael Wenzel

Nur knapp verfehlte Riedemann den Sieg. Mit der Platzierung hat er dennoch eine gute Ausgangsposition erreicht, um in diesem Jahr den Meistertitel zu holen. Nachdem er im letzten Jahr Vizemeister wurde, drückt bott fest die Daumen, dass es in diesem Jahr mit dem Gesamtsieg klappt.

„Es war eine sehr spannende Rallye. Wir haben 21 Punkte geholt. Das sind wichtige Zähler für die Meisterschaft“, sagte Riedemann im Ziel. „Man sieht es am Ergebnis, dass die Deutsche Rallye-Meisterschaft im Aufwind ist. Wir haben einen tollen Saisonauftakt erlebt und ich bin stolz, ein Teil davon zu sein.“ Der nächste Lauf zur DRM ist die ADAC Hessen Rallye Vogelsberg am 7. April 2017.
Christian Riedemann  im Peugeot 208 T17

Donnerstag, 2. März 2017

avero Fertigungslinie bei Framo Morat

bott richtete bei der Framo Morat GmbH & Co. KG in Eisenbach bei Villingen-Schwenningen eine umfangreiche Montagelinie ein. An der avero Fertigungslinie werden in mittelgroßen Serienstückzahlen Getriebe montiert. Bei dieser Fließfertigung, einer sogenannten „Onepieceflow“ Montage, sind gezielt geschulte Montagemitarbeiter beschäftigt.

 
Wie mit einem Baukastensystem lassen sich die avero Arbeitsplätze flexibel gestalten und miteinander verbinden. Framo Morat arbeitet schon lange mit bott zusammen und ist überzeugt vom Produkt und vom Service: „Wir wollten ein flexibles System, das wir nach der Prozessfreigabe auch einfach wieder in Teilen demontieren können für andere Zwecke“, sagt Stephan Bennert, Leitung Business Unit Antriebstechnik bei Framo Morat.


Unsere Mitarbeiter haben sich sehr schnell mit dem avero Arbeitsplatzsystem vertraut gemacht. Bei der Planung der avero Montagelinie kam es uns besonders darauf an, die Montagetische mit Rollenbahnen und einem Regalsystem zur Materialbereitstellung zu verbinden. Hierfür eignet sich das avero Arbeitsplatzsystem besonders gut. Die Anbindung der Regalsysteme ist sehr gut durchdacht.“

eltefa 2017: bott vario Fahrzeugeinrichtungen für das Elektrohandwerk

Auf der eltefa in Stuttgart, Halle 9 auf Stand Nr. 9D71 präsentiert bott Neuheiten in der bott vario Fahrzeugeinrichtung. Für das Elektrohandwerk stellt bott innovative Lösungen zur Ladungssicherung bereit. bott bietet jedoch weit mehr als das: Mit der bott vario Fahrzeugeinrichtung lässt sich die Effizienz bei der Arbeit mit dem Servicefahrzeug steigern. bottBoxen, Koffersysteme und Schubladen schaffen Ordnung und Übersicht, so dass grundsätzlich immer alles beim Einsatz dabei ist.

Die neue Zurrschiene mit integrierter LED Beleuchtung in der bott vario
Fahrzeugeinrichtung.
Die neuen Zurrschienen von bott mit integrierten LED Leuchten sorgen bei minimalem Energieverbrauch für einen großflächig hell ausgeleuchteten Laderaum. bott setzt hierbei nach wie vor auf Airline Zurrschienen und damit auf eine offene Systemarchitektur. Airline Zurrschienen sind ein weit verbreitetes System. Der Vorteil besteht vor allem darin, dass die Ladungssicherung von bott kompatibel ist mit Zurrgurten und Fittings anderer Hersteller.

Die neue Zurrschiene mit integrierter LED Beleuchtung von bott spart
Platz und leuchtet den Laderaum ökonomisch und hell aus.
Auch die bott vario Fahrzeugeinrichtung selbst wird jetzt über Schienen mit dem verbreiteten Airline-Profil an der Fahrzeugwand befestigt. So integriert bott zusätzliche Zurrpunkte an der Seitenwand. Beim Wiederverkauf des Transporters bekommt der Nachbesitzer gleich Zurrschienen an der Fahrzeugwand, auch wenn die bott vario Fahrzeugeinrichtung daraus entfernt wird. Der Verbleib der Zurrschienen im gebrauchten Nutzfahrzeug trägt so zum Werterhalt bei.

Die bott vario Fahrzeugeinrichtung wird künftig an Zurrschienen befestigt.
Zusätzliche Zurrpunkte inklusive.
Das neue Koffertablar von bott mit Vollauszug verstaut nicht nur die bott Koffersysteme sicher in der bott vario Fahrzeugeinrichtung, sondern auch Koffer von anderen Herstellern. Ein großer Vorteil: der Deckel lässt sich öffnen, wenn der Koffer wie eine Schublade aus dem Regal gezogen wird und auf dem Tablar liegen bleibt. So sind sämtliche Service- und Maschinenkoffer ordentlich und sicher in der bott vario Fahrzeugeinrichtung verstaut und schnell griffbereit.
Das neue Koffertablar für die bott vario Fahrzeugeinrichtung.